10.10. 20h

syn - etüden zur geräuscherfahrung

christine schörkhuber präsentiert eine live-version ihrer videoinstallation 'syn - etüden zur geräuscherfahrung'

UA:
s.t.
von bernd klug

mit
    bernhard hammer, e-gitarre
    katrin hauk, blockflöten
    bernd klug, kontrabass
    daniel lercher, elektronik
    billy roisz, elektronik
    bernhard schöberl, e-gitarre
    gabi teufner, flöte

christine schörkhuber
1982, abschluss akademie der bildenden künste, dorit margreiter, ist als künstlerin, kulturarbeiterin und filmemacherin tätig
www.chschoe.net

bei der serie "syn - etüden einer geräuscherfahrung" begebe ich mich mit hilfe des mediums video auf die suche nach dem moment der geräuschentwicklung. audio- und videospur werden vom moment der aufnahme bis zur fertigstellung synchron behandelt, geschnitten und geloopt, wobei die  deckkraft des bildes der lautstärke zugeordnet ist. die parameter von geschwindigkeit und abfolge, die wahl des auschnittes, das loopen und die beziehung der spuren zueinander ermöglichen das entstehen eines musikstückes aus einer oft nur wenige sekunden dauernden videosequenz mit ton.
wichtigster faktor dabei ist die zeit und die herauslösung aus einer linearen abfolge durch das medium.

bernd klug
geboren 1981 in villach
lebt und arbeitet als kontrabassist in wien

's.t.'

/sine tempore/

mit zeit ohne zeit
klang statt dramaturgie
wie verhält sich die zahl i zu xyz?

fotos